Das kindliche Spiel

Das freie Spiel

Das Spiel steht im Vordergrund unserer pädagogoschen Arbeit. Im Spiel erfährt das Kind Lernvorgänge.

Das Kind

  • bestimmt selbst, wie lange das Spiel dauert, wo es spielt und was es spielt
  • trifft Entscheidungen, lässt Stimmungen zu und befriedigt seine Grundbedürfnisse
  • ist neugierig, spontan und eröffnet sich globale Zusammenhänge

Das gelenkte Spiel

Durch Beobachtung verschiedener Situationen und aller Kinder geben wir den Kindern Hilfestelllung.

Das Kind soll sich langfristig

  • Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit
  • Soziale Aufgeschlossenheit und emotionale Sicherheit
  • Eigeninitiative, Kreativität und Wissen erschließen

Spielen und Lernen

Die Grundlage unserer Pädagogischen Arbeit ist der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan und die darin verankerten Bildungsziele.

Schulvorbereitung

Zwischen dem sechsten und siebten Lebensjahr kommen die Kinder in die "kleine Pupertät" (Milchzähne fallen aus, Längenwachstum beginnt, Rollenverständnis entwickelt sich, Kinder werden teils aufmüpfig). Wir wollen den kindern helfen in dieser schwierigen Zeit ihre Identität zu stärken, ihren Wissensdurst zu stillen und ihren Platz in der Welt der Erwachsenen zu finden.

 

Öffnungszeiten

Mo., Di., Mi.: 07:15 - 15:30 Uhr
Donnerstag: 07:15 - 16:00 Uhr
Freitag: 07:15 - 15:00 Uhr

Rückfragen

Für Rückfragen, können Sie uns über nachfolgende Telefonnummer erreichen:

0851 87979

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information OK